Archiv

nich viel los!

viel habe ich nich zu berichten... es war eigentlich ne ganz ruhige woche. ich hab viel gelesen und gepuzzlet... jaaaaaa, ich puzzle

und wir haben fluch der karibik III geguckt... ich kann ihn nich weiterempfehlen! nich jut! die story is total verwirrend und er is einfach zuuu lang. außerdem gibt es einen komischen heiratsantrag, der so gar nich in die szene passt und vollkommen aufgesetzt wirkt. also, nich ins kino gehen... das geld kann man sich echt sparen... 

zudem habe ich, dank des christians entdeckt, wie witzig es sein kann im netz zu pokern... ich verliere zwar des öfteren, aber so langsam werd ich wirklich gut!!! ich sollte bald mal ins casino gehen *grübel*... nein, doch nich... dafür reicht das bafög nich

lasst es euch gut gehn  

3.6.07 16:22, kommentieren

rauf und runter

die letzte zeit war viel los, weshalb ich auch nich zum schreiben gekommen bin... aber nix was an dieser stelle erwähnt werden muss...

 nachdem ich heute einen frustrierenden tag im praktikum hatte, hab ich mich auf den weg nach hause gemacht... dachte ich zumindest... auf halbem weg kommt mir einer meiner dozenten entgegen und mir viel da ein, das ich ja noch ein seminar habe... man man man... das hätt ich fast vergessen... also, umdrehen und zurück zur fh... 90 minuten über filme und dokus sprechen und dann ab nach haus...

und daaaaann hab ich endlich meine fliegengitter angebracht jep! endlich is es soweit! meine fenster sind fliegenfest! yeah!!! wäre dabei zweimal fast aus dem fenster geflogen und habe für die abendunterhaltung meiner nachbarn gesorgt... ich würde sagen, ich habe meine aufgabe für heut erfolgreich erledigt und koch mir gleich was geiles zu essen... muss ja auch mal sein

lasst et euch gut gehn...  

1 Kommentar 13.6.07 19:31, kommentieren

fliegen... die tiere :)

jep! bei diesem thema spaltet sich die gesellschaft... den einen ist es egal ob diese kleinen tiere an ihnen rumkrabbeln oder sie im schlaf wecken und die anderen sind vollkommen genervt von ihnen... beide seiten kann ich verstehen...

doch habe ich mir die frage gestellt ob einen miteinander zwischen mensch und fliege nich irgendwie möglich wäre... und es funktioniert! man mag es nich glauben...

ich stelle mir das so vor... da kommt eine kleine fliege in ein haus geflogen... alles is neu und sie merkt das sie gejagt wird. in ihrer hektik und angst saust sie durch das ganze haus und weiß nich wohin sie fliehen soll... und so nervt sie die menschen....

aber hat diese fliege sich erst an die umgebung gewöhnt wird sie auch ruhiger... dann macht sie zwischendurch einen spazierflug und setzt sich dann wieder an die wand...

doch wie kann man diese situation herbeiführen? das is eine wunderbare frage auf die ich eine antwort gefunden habe... man kann fliegen dressieren!!!!!!

wichtig hierbei is, das sie zuerst einmal einen namen bekommen... mit hilfe von verena heißt die fliege in meinem haus nun friedhelm... ich weiß zwar nich ob es immer die gleiche is, aber sie sieht zumindest so aus wie mein friedhelm... und benimmt sich auch so! zwei tage hat es gedauert bis ich friedhelm so weit hatte, dass er die regeln verstanden hat... wenn ich telefoniert habe und er genervt hat hab ich ihn verscheucht... und genauso bin ich vorgegangen, wenn er mich geweckt hat oder beim essen auf dem tellerrand saß... ich habe ich verscheucht und immer gesagt " friedhelm... nein!" und es hat geklappt! nun sitzt friedhelm an der wand und genießt sein leben in meinen zimmern, fliegt zwischen durch mal seine runden und checkt die lage und lässt sich dann wieder an der wand nieder... ich denke somit haben wir das problem unserer unterschiedlichen bedürfnisse geklärt, regeln aufgestellt und wir respektieren uns nun gegenseitig...

wer es mal ausprobieren möchte... es klappt wirklich! namen geben, verscheuchen wenn sie was nich sollen und nach ein oder zwei tagen haben sie sich an die neue umgebung gewöhnt... ich weiß aber nich ob es auch bei großen fliegenansammlungen klappt... so viele hab ich denn doch nich in meiner wohnung

 

14.6.07 12:00, kommentieren

vom bowlen und anderen dingen

zur zeit is nich wirklich viel los! die meisten hängen über ihrer diplomarbeit und ich gammel viel zuhause rum...

 aaaaaber, seid samstag habe ich eine dicke fette sonne an meiner wand und es is suuuuuuper! dieses hab ich der lieben verena zu verdanken die mal ganz spontan am nachmittag mit nem eimer farbe aufgetaucht is und meinte wir würden nun die wand streichen... gesagt getan... ab in den baumarkt, abtönfarbe geköftert und los gings... abends gabs dann bei dem lieben york ein fantastisch leckere pizza... mmmmmmhhhhhhhh!!!!

sonntag war dann bowlen angesagt... mir tut immer noch der arsch weh... muskelkater vom feinsten sag ich da mal! aber es war super und hat riesig viel spaß gemacht... auch wenn meine laune nich die beste war... passiert ja mal so zwischendurch

ansonstan nimmt alles so seinen lauf und genieße die viele frei zeit

 

19.6.07 13:36, kommentieren

ist es wirklich so?

ich habe gestern mal wieder einen film geguckt in dem mal wieder der satz auftauchte: männer und frauen passen nich zusammen...

ich persönlich kann diesem satz nix abverlangen... aber... gestern musste ich mir darüber mal gedanken machen... also... männer und frauen...

erster üunkt der betrachtung... die schöpfungsgeschichte... eva stammt aus der rippe von adam... mal ganz abgesehen davon das diese theorie impliziert das wir frauen kein ganzes eigenes wesen sondern ein teil des mannes sind... spricht diese theorie doch dafür, dass es klappen könnte... ich meine, wir frauen haben einen teil mann in uns... zumindest laut der schöpfungsgeschichte

die biologische richtung sagt, dass bis zu einem bestimmten schwangerschaftsmonat das baby weiblich is (*grübel* vielleicht deswegen auch DAS baby) und sich dann die männlichen geschlechtsteile entwickeln... außerdem sollen männer ebenfalls zuerst zwei X chromosome gehabt haben... sollte man mal drüber nachdenken...

ich meine, dass sind kleine gründe warum männer und frauen doch zusammen passen... aber wenn man sich die realität anguckt is es doch nen bissl anders... männer waren ja ne ganze zeit... also so gut wie immer... dafür da das sie die familie ernähren und die frau hat sich um die kinder und den haushalt gekümmert... klare rollenverteilung... ob die zeit nun gut war oder nich möchte ich jetzt dahingestellt lassen... aber, seid ein paar jahren hat sich das gewandelt... nun möchten die frauen geld verdienen und sich nebenbei um kinder und haushalt kümmern oder der mann übernimmt diese rolle als hausmann... zuerst sollte der mann macho sein... dann einfühlsam und verständnisvoll, er darf auch weinen.. alles nich so wild... doch so wirklich anziehend findet das weibliche geschlecht diese sorta mann auch nich und landet im endeffekt wieder bei dem macho sack, der irgendwann anfängt zu betrügen oder zu schlagen... super sach ich da!

aber wie soll es auch anders sein? ich meine jeder mann muss doch vollkommen verunsichert sein... machoarschloch oder verweichlichter frauenversteher... ich denke so lange frau nich weiß was sie will und immer wieder an der persönlichkeit des partners oder von freunden etwas ändern möchte, so lange passen frau und mann auch nich zusammen... erst wenn beide sein können wie sie sind wird was draus...

2 Kommentare 21.6.07 11:20, kommentieren

so´n paar gedanken

manchmal frage ich mich, ob es für jeden menschen einen bestimmten plan gibt, der vorsieht wann was geschieht... oder ob es eine höhere macht gibt, die auf uns aufpasst und die dinge um uns herum beeinflusst...

immer wieder stelle ich fest, das dinge passieren, die mir zeigen welchen weg ich zu gehen habe... oder welchen weg ich nicht gehen sollte...

ich meine, die einfachste erklärung dafür ist das horoskop... ja, nich das was in jeder schundzeitschrift steht oder welches man in der tageszeitung jeden tag lesen kann... nein, ich meine das geburtshoroskop... zugeschnitten auf geburtsort und -zeit. die charaktereigenschaften eines jeden menschen werden zu der zeit, in der er oder sie das licht der welt erblickt festgelegt... unterschiedliche ausprägungen vorbehalten, sonst wäre ja jeder gleich ... oder so gut wie jeder... jeder 12. !

somit steht zu der stunde unserer geburt fest was für ein mensch wir werden, wo unsere fähigkeiten und schwächen liegen, was typisch für uns ist und mit welcher einstellung wir durch unser leben gehen werden...

und dann wäre da noch das tarot... für die, die sich damit noch nicht wirklich beschäftigt haben... bei dem tarot werden entwicklungskarten ermittelt, die uns sagen welche aufgaben wir in dem jahr, in dem wir uns gerade befinden, überwinden müssen... also welche entwicklung wir in unseren jdeden lebensjahr durchlaufen...

also wird unser charakter durch die sterne ermittelt und dann stehen unsere entwicklungsaufgaben in den karten...

aber es gibt da noch eine andere möglichkeit... ich denke ja das jeder mensch in seinem leben eine bestimmte aufgabe hat, nämlich das, was erlernen muss. ich denke jeder mensch kennt es, das bestimmte dinge immer wiederkehren... das es in bestimmten lebenssituationen immer die gleichen schwierigkeiten gibt. für mich bedeuten solch wiederkehrende situationen, dass ich etwas immer wieder verkehrt mache. das ich nich so handel, wie ich es eigentlich möchte oder wie es angebracht wäre (richtig finde ich wäre hier das falsche wort, da es in der entwicklung kein richtig oder falsch gibt). somit kommen die situationen immer wieder und so lange ich nich anders handel als ich es bis jetzt getan habe wird es immer wieder zu solchen momenten kommen, bis ich so handel wie ich es möchte.

ich glaube, das irgendwo ein plan für jeden besteht... wie er sein wird, sich entwickelt, wann er was lernen soll und in welchem jahr er vor schwierigkeiten steht... und ich denke, wenn wir lernen die zeichen zu deuten können wir leichter durch das leben gehen als wenn wir unsere augen vor den dingen verschließen und in unserer engstirnigen kleinen welt vor uns rumdümpeln... 

26.6.07 22:12, kommentieren

vom rumgammeln und anderen dingen

meine momentane leidenschaft ist das rumgammeln in allen formen die es nur gibt... und filme dabei gucken... all denen, die ihrem alltag entfliehen möchten kann ich nur "unter der sonne der toskana" empfehlen, den ich dank der lieben verena immer mal wieder gucken kann ich glaube es gibt keinen besseren film der einen einlädt so richtig zu träumen... ja, ich muss zugeben es is nen voller frauenfilm... ABER... nich so eine olle schnulze sondern wirklich ein schöner film... herzschmerz, liebe, glück, freundschaft und fantastische bilder aus italien...

ansonsten is nich viel los... über das wochenende habe ich einen hund mit dem ich viel zeit an der frischen luft verbracht habe und das noch tun werde... auch hier vielen dank an verena das sie mir die kleine mal zum aufpassen gibt ich glaube ein hund is das beste was einem passieren kann... man is viel draußen, eigentlich nie allein und bewegt sich viel... gestern war ich zweimal mit ihr an der weser und ich muss sagen ich genieße diese spaziergänge... da krieg ich den kopf mal so richtig frei!

ach ja und meine mama kommt heut zu besuch und bleibt eine nacht... da freu ich mich schon sehr drauf! 

somit werd ich jetzt auch mal den rest aufräumen gehen und mal sehn was mir sonst noch so einfällt 

30.6.07 11:53, kommentieren